Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhalt

  1. Anwendungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Lieferungsbedingungen
  6. Compliance & gesetzliche Gewährleistungen
  7. Sammlung von Aktionsgutscheinen
  8. Geschenkgutscheine einlösen
  9. Anwendbares Recht, zuständige Gerichtsbarkeit
  10. Alternative Streitbeilegung

 
1) Geltungsbereich

 
1.1 Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die zwischen einem Verbraucher oder Gewerbetreibenden und Patrick Mboussi (im Folgenden „Verkäufer“ genannt) geschlossen werden und sich auf die vom Verkäufer in seinem Online-Shop präsentierten Produkte und/oder Dienstleistungen beziehen. Diese AGB ersetzen alle Bedingungen des Kunden, sofern nichts anderes vereinbart ist.

 
1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht ihrer gewerblichen, gewerblichen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Der in diesen AGB verwendete Begriff „Gewerbetreibender“ bezieht sich auf jede natürliche oder juristische Person, die zu Zwecken handelt, die in den Rahmen ihrer gewerblichen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit fallen, auch durch eine andere Person, die in ihrem Namen oder auf ihre Rechnung handelt .

 
In diesen AGB bezeichnet der Begriff „Kunde“ sowohl einen Verbraucher als auch einen Gewerbetreibenden.

 
2) Vertragsschluss

 
2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers veröffentlichten Produktbeschreibungen sind verbindliche Angebote des Verkäufers. Diese können vom Kunden gemäß dem unten beschriebenen Prozess akzeptiert werden. bestellt.

 
2.2 Über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Bestellformular kann der Kunde eine Bestellung aufgeben und damit das Angebot des Verkäufers annehmen. Bei einer Bestellung über das Online-Formular gibt der Kunde nach Eingabe der persönlichen Daten der Bestellung und Anklicken des die Bestellung abschließenden Buttons („Bestellung bestätigen“) eine verbindliche Annahmeerklärung des Angebots über die enthaltenen Waren ab in seinem Einkaufswagen.

 
2.3 Der Verkäufer schickt dem Kunden eine Empfangsbestätigung (postalisch oder elektronisch) über die ihm zugesandte Bestellung zu.

 
2.4 Der Vertragstext wird vom Verkäufer archiviert und dem Kunden zusammen mit diesen AGB in Kopie zugesandt. Diese Übermittlung erfolgt bei Absendung der Bestellung in Textform (E-Mail, Fax oder Brief). Darüber hinaus wird dieses Dokument auch auf der Seite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Konto kostenlos angefordert werden. Allerdings muss der Kunde vor Abgabe seiner Bestellung ein Konto auf der Seite des Verkäufers erstellt haben.

 
2.5 Vor Abgabe einer verbindlichen und endgültigen Bestellung über das Online-Formular des Verkäufers hat der Kunde die Möglichkeit, die Eingaben mit den üblichen Tastaturfunktionen zu korrigieren. Darüber hinaus werden alle gemachten Angaben kurz vor der endgültigen Bestätigung der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können dort auf die gleiche Weise korrigiert werden.

 
2.6 Für den Vertragsschluss ist ausschließlich die französische Sprache maßgebend.

 
2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden per E-Mail und über ein automatisiertes Bestellabwicklungssystem statt. Der Kunde hat die Richtigkeit der angegebenen E-Mail-Adresse zur Bestellabwicklung und zum Empfang der vom Verkäufer versandten E-Mails sicherzustellen. Darüber hinaus hat der Kunde auch im Falle des Einsatzes von unerwünschten E-Mail-Filtern (Anti-Spam) sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer selbst oder von auftragsverarbeitenden Dritten versandten E-Mails empfangen werden können.

 
3) Widerrufsrecht

 
Verbraucherkunden haben ein Widerrufsrecht. Nähere Einzelheiten zum Widerrufsrecht ergeben sich aus den Informationen des Verkäufers zur Ausübung des Widerrufsrechts.

 
4) Preise und Zahlungsbedingungen

 
4.1 Sofern sich aus den vom Verkäufer veröffentlichten Produktbeschreibungen nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den vom Verkäufer angegebenen Preisen um Endpreise in Euro, inklusive aller Steuern (TTC). Sie beinhalten daher die Mehrwertsteuer (MwSt.). Es können jedoch zusätzliche Liefer- und Versandkosten anfallen. Sie werden gegebenenfalls in der Beschreibung der entsprechenden Produkte ausdrücklich angegeben.

 
4.2 Der Kunde kann zwischen den verschiedenen auf der Seite des Verkäufers angezeigten Zahlungsmitteln wählen.

 
4.3 Wählt der Kunde die Zahlungsart „PayPal“, erfolgt die Zahlung über den Dienstleister PayPal (Europe) Sarl et Cie, SCA, Boulevard Royal, L-2499 Luxembourg, gemäß den Allgemeinen Nutzungsbedingungen (vgl https://www.paypal.com/fr/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=fr_FR)

 
5) Lieferbedingungen

 
5.1 Die Lieferung der Ware erfolgt regelmäßig per Korrespondenz an die vom Kunden angegebene Adresse, sofern nichts anderes vereinbart ist. Die Lieferadresse, die auf der vom Verkäufer bearbeiteten und verwalteten Bestellung angegeben ist, bezieht sich während der Ausführung der Transaktion. Abweichend davon gilt, wenn der Kunde die Zahlungsart PayPal gewählt hat, die vom Kunden zum Zeitpunkt der Zahlung über PayPal hinterlegte Referenzlieferadresse.

 
5.2 Sendet das Transportunternehmen die Ware wegen Unmöglichkeit der Zustellung beim Kunden an den Verkäufer zurück, werden dem Kunden die durch den Fehlschlag der Zustellung entstandenen Kosten in Rechnung gestellt. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht ordnungsgemäß ausgeübt hat, wenn der Kunde die Umstände, die zur Unmöglichkeit der Lieferung der Ware geführt haben, nicht zu vertreten hat oder auch wenn er vorübergehend an der Annahme der Lieferung gehindert war, es sei denn der Verkäufer ihm vorher eine angemessene Lieferzeit angekündigt hat.

 
5.3 Eine Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

 
6) Konformität und gesetzliche Gewährleistung

 
6.1 Der Verkäufer haftet für Mängel in der Vertragsmäßigkeit der Ware gemäß Artikel L.217-4 ff. des Verbrauchergesetzes und für versteckte Mängel an der verkauften Sache gemäß Artikel 1641 ff der Kodex. bürgerlich.

 
6.2 Der Verbraucher hat eine Frist von zwei Jahren ab Lieferung der Ware, um zu handeln. Er kann zwischen der Reparatur oder dem Ersatz der Ware wählen, vorbehaltlich der Kostenbedingungen gemäß Artikel L.217-9 des Verbrauchergesetzes. Er ist während der vierundzwanzig Monate nach Lieferung der Ware vom Nachweis der Vertragswidrigkeit der Ware befreit. Bei Gebrauchtwaren beträgt diese Frist zwölf Monate.

 
6.3 Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von der gewährten kommerziellen Garantie.

 
6.4 Der Verbraucher kann beschließen, die Garantie gegen versteckte Mängel der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuchs umzusetzen. In diesem Fall hat er die Wahl zwischen der Stornierung des Verkaufs oder der Minderung des Verkaufspreises gemäß Artikel 1644 des Zivilgesetzbuchs.

 
6.5 Informationen zu gewerblichen Garantien finden Sie auf der Website des Verkäufers.

 
6.6 Wenn der Verbraucher einen Antrag im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie gemäß Artikel L. 217-4 ff. des Verbrauchergesetzbuchs oder der Garantie gegen Mängel der verkauften Sache im Sinne der Artikel 1641 ff. des Zivilgesetzbuchs stellen möchte , kann er diese an den Verkäufer (Patrick Mboussi, Singerstraße 1, 86159 Augsburg, Deutschland, Tel.: +49(0)15906749935, E-Mail: info@africanwearing.de) senden.

 
7) Aktionsgutscheine einlösen

 
7.1 Gutscheine mit begrenzter Gültigkeit, die der Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen unentgeltlich ausstellt, die vom Kunden nicht erworben werden können (nachfolgend „Aktionsgutscheine“ genannt), sind nur im Online-Shop des Verkäufers und nur innerhalb der angegebenen Zeit gültig der Gutschein.

 
7.2 Bestimmte Produkte sind wahrscheinlich von der Werbeaktion ausgeschlossen, aber nur, wenn diese Einschränkung ausdrücklich auf dem Werbegutschein enthalten ist.

 
7.3 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Aufrechnung oder Minderung ist nicht möglich.

 
7.4 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Ein eventuelles Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.

 
7.5 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der gesamten Bestellung nicht aus, kann der Kunde nach seiner Wahl den Differenzbetrag auch mit den anderen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten begleichen.

 
7.6 Der Wert des Aktionsgutscheins kann nicht in bar ausgezahlt werden und wird nicht verzinst.

 
7.7 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch macht und die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware zurücksendet.

 
7.8 Der Aktionsgutschein ist ausschließlich zur Verwendung durch die darin genannte Person bestimmt. Die Weitergabe des Aktionsgutscheins an Dritte ist ausgeschlossen. Der Verkäufer ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das materielle Recht des Gutscheininhabers zu überprüfen.

 
8) Geschenkgutscheine einlösen

 
8.1 Gutscheine, die über den Online-Shop des Verkäufers erworben werden können (nachfolgend „Geschenkgutscheine“), können nur im Online-Shop des Verkäufers eingelöst werden, sofern auf dem Gutschein nichts anderes angegeben ist.

 
8.2 Geschenkgutscheine und ihr Guthaben können bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Kauf verwendet werden. Das Restguthaben wird dem Kunden bis zum Ablaufdatum der Gutscheine gutgeschrieben.

 
8.3 Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Entschädigung ist nicht möglich.

 
8.4 Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf anderer Geschenkgutscheine verwendet werden.

 
8.5 Der Wert des Geschenkgutscheins kann nicht bar ausbezahlt werden und wird nicht verzinst.

 
8.6 Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der gesamten Bestellung nicht aus, kann der Kunde nach seiner Wahl den Differenzbetrag mit den anderen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten begleichen.

 
8.7 Der Geschenkgutschein ist ausschließlich zur Verwendung durch die darin genannte Person bestimmt. Die Weitergabe des Geschenkgutscheins an Dritte ist ausgeschlossen. Der Verkäufer ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das materielle Recht des Gutscheininhabers zu überprüfen.

 
9) Anwendbares Recht, zuständige Gerichtsbarkeit

 
9.1 Ist der Kunde Verbraucher im Sinne von Ziffer 1.2, unterliegt die Rechtsbeziehung zwischen den Vertragsparteien dem Recht des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unter Ausschluss des internationalen Handelsrechts der Vereinten Nationen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist ausschließlich der gewöhnliche Aufenthaltsort des Kunden.

 
9.2 Ist der Kunde Unternehmer im Sinne von Ziffer 1.2, unterliegt die Rechtsbeziehung zwischen den Vertragsparteien dem Recht des Landes, in dem der Verkäufer seinen Sitz hat, unter Ausschluss des internationalen Handelsrechts der Vereinten Nationen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist ausschließlich der Sitz des Verkäufers.

 
10) Alternative Streitbeilegung

 
10.1 Die Europäische Kommission stellt unter folgendem Link eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.

 
Im Hinblick auf die Beilegung von Streitigkeiten mit einem Verkäufer haben Verbraucher die Möglichkeit, sich an die Schlichtung über diese europäische Plattform zu wenden.

 
10.2 Eine gütliche Beilegung gilt gemäß den Bestimmungen des Verbrauchergesetzbuches auch für grenzüberschreitende Verbraucherstreitigkeiten. Möchte der Kunde die Dienstleistung einer solchen Schlichtung in Anspruch nehmen, kann er die Internetseite der Kommission zur Bewertung und Kontrolle der Verbraucherschlichtung konsultieren (http://www.economie.gouv.fr/mediation-conso/commission).

 
Diese Website enthält insbesondere die Kontaktdaten des Europäischen Verbraucherzentrums Frankreich und Hinweise zu den Unterstützungsmöglichkeiten, die der Verbraucher im Hinblick auf die außergerichtliche Beilegung solcher grenzüberschreitender Streitigkeiten in Anspruch nehmen kann.

 
Möchte der Kunde den Schlichtungsdienst während einer Streitigkeit mit dem Verkäufer in Anspruch nehmen, muss er sich zunächst schriftlich an den Verkäufer wenden. Die Leistung des Vermittlers kann erst in Anspruch genommen werden, wenn eine Einigung mit dem Verkäufer gescheitert ist.